15. Dez ● MEDIA KIOSK "Klein, aber oho – der MEDIA KIOSK am Lahnbach"

In einem kleinen charmanten, aber schon aus der Ferne markant sehbaren Gebäude von Schwaz, dem ehemaligen Hochstand am Lahnbach, werden dieser Tage gleich drei runde Jubiläen gefeiert: fünf Jahre internationales WOODROOT MUSIC RADIO mit mehr als 2600 Musiksendungen und Musik von 6000 CDs, zwei Jahre SCHWAZ TV mit bald der hundertste eigenproduzierte TV-Sendung und zudem das einjährige Nutzen des MEDIA KIOSK, dem Haus des Schwazer Silberwaldes. Der MEDIA KIOSK als Haus des Denkens ist nicht nur die Heimat einiger Silberwaldprojekte sondern vor allem des "Mastermind Project Silverforest" und der neuen "Silberregion Schwaz".

SCHWAZ TV kann via Internet abgerufen werden und bietet verschiedenste Sendungsinhalte für ganz Tirols über Kultur, Kunst, Natur, Sport, Politik und Doko Zeitgeschichte an. Das Radio- und Fernsehstudio befindet sich laut „Intentant“ Armin vom Silberwald „im zweifelsohne kleinsten diesbezüglichen Studio der Welt“, und zwar im Erdgeschoß des MEDIA KIOSKs. Zudem werden hier die Musiksendungen, die weltweit empfangen werden können, des Internetradios WOODROOT MUSIC RADIO und die Online- bzw. Kulturzeitung des Schwazer Silberwaldes SILBERWALD ONLINE produziert. Das an einen Turm erinnernde Haus wurde vor über einem Jahr seitens Armin vom Silberwald von der Stadtgemeinde Schwaz gepachtet.

Ursprünglich diente dieses alte Haus gegen Ende des Silber- und Kupfersegens viele Jahre als Wächterhaus über den nahen und damals noch wilden Lahnbach. Verknüpft ist diese Tatsache mit der Sage  von der hübschen Leticia, die zu ihrer Zeit als die „schönste Frau von Schwaz“ galt und als Bachwächterin im Wachhaus fungierte. Leider kam sie ihrer diesbezüglichen Verantwortung nicht immer lückenlos nach, und so geschah es, dass sie eines Tages bei einem Tanzfest weilte, und so die Bewohner des Dorfes und der Stadt vor einer großen Lahnbachüberschwemmung ihrer Aufgabe entsprechend nicht warnen konnte. Als Strafe für ihr Pflichtvergehen geistert Leticia noch heute durch die Gemäuer des Turmhauses und stört dabei ab und zu die Elektronik der Studioanlagen.

Unterstützt wird Armin vom Silberwald von sieben Radio- und drei TV-Mitarbeitern beim Produzieren der Sendungen. Besonders stolz verweist Armin vom Silberwald darauf, dass „wir hier in unserem kleinen Studio und in größeren auch die Plattform für junge Musiker und Künstler bieten, kostenlos für sie Promotion-CDs als Kulturförderung des Silberwaldes aufnehmen“. (Text Hans Mlackner) Die Kunstplattform des Silberwaldes www.kulturforum-schwaz.at

media kiosk; schwazer silberwald; mastermind project silverforest

home www.kulturforum-schwaz.at